22 Fragen an ... Clemens Ressel

Hinter den Kulissen ist vor den Kulissen. So läuft das zumindest bei uns. Denn mit unserem Personal Branding holen wir all die Schätze ans Licht, die sich in jedem von uns verbergen.


Mit unserer Serie »22 Fragen an« wagen wir einen ganz anderen Blick, auf die Persönlichkeit unserer Kunden, bei dem es auch mal ganz privat werden kann. Wir wünschen viel Vergnügen, wenn Sie Clemens Ressel näher kennenlernen, einen Mann, der Menschen mit den Lektionen der Champions dazu verhilft, den persönlichen Spitzenzustand zu leben. Damit wird eine neue Dimension von persönlichem Erfolg, Zufriedenheit, Frieden und Glück erlebbar. Hier der Champion Clemens Ressel.

1. Wie sieht dein perfekter Tag aus? 

Vor dem Hahn um 05.30 Uhr aufstehen, Meditation, Sport und kalte Dusche und dann nach einem gepflegten frisch gepressten Kaffee ab 09.00 Uhr der Berufung nachgehen. Mag einigen weh tun ... ich tue jeden Tag das, was ich BIN – und das konsequent. BE the Champion und nicht nur so tun, als ob.

2. Welches ist deine Schokoladenseite?

Die Vorderseite. Da siehst Du mein Lächeln und musst selbst lachen!

3. In welchem Facebook-Postfach würdest du gerne ungestört lesen können? 

Von jenen Typen, die Zensurgesetze erlassen und selbst den größten Dreck am Stecken haben.

4. Wo ist dein Lieblingsplatz zum Arbeiten? 

Auf meinem Spielplatz.

5. Welchem Tier siehst du ähnlich? 

Dem Gebrüll nach muss es ein Löwe sein ... für ein Krokodil fehlt mir die sinnlos große Klappe. Dem scharfen Verstand nach kann es nur ein Adler sein ... für eine Ziege fehlt mir einfach das Schweizer Heidi-Land.

6. Was kosten deine Schuhe? 

Gesundes Schuhwerk wird immer seinen angemessenen Preis haben. Billig und günstig ist Schrott und macht die Füße kaputt. Stil hat seinen Preis, den lass ich mir immer was kosten.

7. Wonach bist du süchtig? 

Applaus, Applaus, Applaus ... schreit Kermit immer. Seien wir doch ehrlich, jeder Mensch dürstet doch nach Anerkennung. Da ich nicht vom Mars komme, geht es mir genauso.

8. Was vermisst du, wenn du auf Reisen bist?

Ganz ehrlich ... am liebsten habe ich meine Familie dabei. Hinter, vor und auf der Bühne. Mein erster Familienversuch ging in die Hose. Daraus habe ich gelernt.

9. Bücher oder eBooks?

Beides. Meine Bibliothek wächst trotz eBooks, weil ich Bücher zum Anfassen liebe. Und ich liebe Eselsohren, Fettflecke, leuchtende Marker-Kreise, Kommentare ... Dennoch sind eBooks für Reisen optimal. Und ich liebe Lesen.

10. Pommes oder Salat? 

Wieso oder? Ich bin ein Salatfreak, doch wenn ich in Berlin bin, ist die Currywurst mit Pommes ein Ritual, dass ich nicht missen will. Egal wie gesund ich sonst lebe, da bin ich waschechter Berliner und ein Genießer.

11. Wie sieht die perfekte Teetasse/Kaffeetasse aus? 

Ich halte Sie morgens in der Hand: rot, groß und ... „Keep calm and carry on“. Apropos Kaffee ... gute Idee, ich press mir gleich mal einen.

12. Wie oft ist dein Schirm zu Hause, wenn du unterwegs bist und es regnet?

Sorry, aber welcher Mann trägt bitte einen Schirm?

13. Mit oder ohne Socken ins Bett?

Wie bitte? Ich habe schon 2 Söhne.

14. Von welchem Kleidungsstück kannst du dich nicht trennen?
Gerade wieder getragen ... mein altes Fleeceshirt mit all den Sportverbänden aus meinen olympischen Tagen.

15. Wie fühlst du dich ohne ein Ladekabel?

Manchmal nackig. Da merkst Du, wie abhängig wir von diesem Blödsinn geworden sind. Obwohl ... mir passiert es ständig, dass das iPhone dann einfach mal aus ist. Tut gut so ein Tag ohne Tut-Tut.

16. Deine größte Macke? 

Egal, was ich anpacke ... es gibt keinen 99 Meter Lauf. Immer konsequent zu Ende machen. Dann können wir jammern oder feiern, nicht vorher!

17. Was war dir zuletzt peinlich?

Mein letztes Rib-Eye-Steak musste ich in der Bratpfanne braten. Gut, dass mich keiner gesehen hat.

18. Wie fühlst du dich nach einem Friseurbesuch?

2 Kilo leichter.

19. Wann kaufst du deine Weihnachtsgeschenke? 

Nie vor 15.00 Uhr und schon gar nicht vor Weihnachten.

20. Was wolltest du als Kind mal werden? 

General. ... Weil ich die Stadt West-Berlin vom Politik-Filz befreien wollte. Heute ist das Filz-Gebiet ja noch größer, aber ich bin raus aus der Nummer und lebe in London und in der Schweiz.

21. Lieblingswort?

#dergeilstetag ... in einem Wort zusammengeschrieben.

22. Was gefällt dir an der werdewelt? 

Die Helden, die in der werdewelt rumhängen

Wer Lust hast, mehr zu Clemens Ressel zu erfahren, wird auf seiner Website fündig: www.clemensressel.com

zurück