Als Arzt Vertrauen schaffen – mit Personal Branding

Sie haben gerade die Praxis Ihres Vaters übernommen, Sie sind aufgrund eines Ortswechsels Nachfolger eines Arztes, der sich in den Ruhestand verabschiedet oder sind am Ende des Studiums und am Anfang Ihrer Karriere: Das alles sind Situationen, denen Ärzte in ihrer beruflichen Laufbahn begegnen können. Allzu oft dauert es bei Übernahmen oder Praxisneueröffnungen, aber auch bei schon lang praktizierenden Ärzten mehrere Jahre oder Jahrzehnte, bis ein Arzt einen Patientenstamm aufgebaut hat und damit die Chance bekommt, das zu machen, was er will: vielen Menschen zu helfen.

Genau diese Aufbauarbeit kann erheblich gekürzt werden. Der Knackpunkt liegt in dem Aufbau von Bekanntheit und Vertrauen, denn, dass ein Arzt seinen Job beherrscht, das setzen Patienten voraus.

Warum gehen Menschen zu dem einen Arzt lieber als zu dem anderen, obwohl dieser fast um die Ecke seine Praxis hat? Warum nehmen viele lange Wartezeiten in Kauf, wenn sie woanders praktisch von der Anmeldung direkt ins Sprechzimmer durchlaufen könnten? Die Antwort darauf ist simpel: Weil dieser eine Arzt wie kein anderer ihr Vertrauen gewonnen hat.

Es gibt beinahe keinen anderen Beruf, der so auf Vertrauen baut wie der des Arztes. Zu einem Arzt hat ein Mensch ein intimes Verhältnis – das muss er sogar haben. Denn es geht um die Bereitschaft, sehr persönliche und womöglich auch unangenehme Dinge zu erzählen und sich zu öffnen. Ohne eine vertrauensvolle Basis wird das nicht gehen.

Wenn es um Vertrauen geht, ist Personal Branding mehr als nur eine zusätzliche Marketing-Aktivität. Ist ein Arzt seine eigene Marke, kommuniziert er deutlich und authentisch, was ihn ganz persönlich als Menschen ausmacht – positioniert sich also nach seiner Identität. Dabei trägt er sein Menschliches, seine Werte, sein „Ich“ nach außen und spricht Menschen als Mensch nicht nur direkt an, sondern ist auch nahbar. Nahbarkeit führt zu Vertrauen – und wenn ein Arzt das Vertrauen eines Patienten hat, kann er sich sicher sein, dass dieser ihm nicht nur lange die Treue hält, sondern ihn auch bedenkenlos weiterempfiehlt.

Mehr zum Thema Personal Branding für Ärzte finden Sie hier!

zurück