Mit Personal Branding auf der B2B Nord 2016 in Hamburg

Es war eine Messereröffnung, die genauso angeregt wie angespornt hat, als Ben Schulz gestern die B2B Nord mit seinem ersten Vortrag eingeläutet hatte. Mit dem Motto „Womit schildest du dich?“ hat er direkt die Aussteller adressiert und provokant gesagt: „Denk mal über deine Identität nach, denn darüber verkaufst du dich!“


In seinem zweiten Vortrag mit dem Thema ‚Erfolg braucht ein Gesicht – Inszenierung vs. Identität’ avancierte er sogar zum Publikumsmagneten. Es scheint im Moment wirklich langsam in die Köpfe der Menschen zu gelangen, dass auch im B2B der Verkauf von Mensch zu Mensch stattfindet. Dass diese natürlich lieber bei jemandem kaufen, der ihnen sympathisch ist, steht außer Frage. Sicherlich spielen auch Preis, Qualität und Lieferzeit eine große Rolle, doch selbst da drückt man gerne mal ein Auge zu, wenn zwischen den Geschäftspartnern die Chemie passt.

Immer wieder wird beobachtet, dass sich Menschen inszenieren und damit ihre eigene Identität hinten anstellen. Dann darf allerdings auch nicht die Verwunderung groß sein, dass der Erfolg auf sich warten lässt bzw. nicht eintritt.

Hiermit hat Ben Schulz definitiv den wunden Punkt des Publikums getroffen – und die Menschen zum Nachdenken angeregt. Im Rahmen der B2B Nord, die jedes Jahr in Hamburg mit Top-Speakern, Fachforen und Wirtschaftsdialogen stattfindet, waren diese beiden Vorträge sicherlich Highlights für Fachexperten aus Logistik, Personal, Gewerbeimmobilien, IT, Finanzen und Marketing.

zurück