Responsive Design

Pflicht oder Kür?


Kennen Sie das? Sie sitzen in Bus oder Bahn und möchten „mal eben“ etwas über Firma XY erfahren, im Lieblings-Online-Shop einkaufen oder eine Buchrezension lesen. Nach kurzer Zeit brechen Sie ab – denn das Zoomen, Scrollen und Schieben verdirbt Ihnen den Spaß am mobilen Surfen. Verständlich! Über 50 % deutscher Internetnutzer gehen heute mobil ins Netz. Darunter mit Sicherheit auch potentielle Kunden, die sich gern über Sie informieren möchten...

Sind Sie und Ihr Internetauftritt mobilfähig? Wie wichtig ist es eigentlich, eine Website zu haben, die sich an alle mobilen Endgeräte anpasst?

Die Fakten

Die Initiative D21 berichtete Anfang dieses Jahres: „Immer mehr Menschen gehen in Deutschland mobil ins Internet. Die Nutzung hat in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr um 13 Prozentpunkte auf 40 Prozent der Bevölkerung zugelegt. Derzeit besitzen 37 Prozent der in Deutschland lebenden Bürger ein Smartphone (24 Prozent im Vorjahr); 13 Prozent haben ein Tablet (2012 waren es noch fünf Prozent).“

Und seien Sie sicher – es werden nicht weniger!

Responsive Design

Was heißt das eigentlich? Responsive Design macht es möglich, dass sich Ihre Website an die Spezifikationen verschiedenster Endgeräte anpasst – seien es Smartphones mit verschiedenen Display-Größen, Tablets oder unterschiedliche Auflösungen auf Ihrem Desktop. Um dieses Ergebnis zu erzielen, arbeiten Screendesigner und Programmierer mit flexiblen Bildern und Text-Bausteinen, die sich stets an den individuellen Screen anpassen. Bilder werden somit größer bzw. kleiner und auch der Text passt sich mit Zeilenumbruch und Länge immer dem Bildschirm an. Kein verzweifeltes Suchen nach dem Absenden-Button, kein endloses Scrollen, kein Zoomen!

Mit responsiv optimierten Websites können Ihre verschiedenen Zielgruppen optimal bedient werden. Sie sehen – ein responsive Webdesign ist kein Trend, sondern die Zukunft für eine moderne und mobilefähige Website.

Bei Fragen rund um responsive Design sprechen Sie uns einfach an!

PS: Sollten Sie diesen Artikel auf Ihrem PC lesen, verkleinern Sie doch einfach mal Ihr Browser-Fenster in der Breite und sehen, was passiert!

 

zurück