So viele Ideen im Kopf ...

„Ich habe so viele Ideen im Kopf!“ Diesen Satz hören wir regelmäßig von unseren Kunden. Das ist auch genau der Grund dafür, weswegen sie zu uns in die werdewelt kommen. Sie sind sich unsicher darüber, mit welchem Thema oder Schwerpunkt sie idealerweise auf den Markt gehen sollten. Am besten Bauchladen. Machen ja noch mehrere so. Stimmt. Deswegen werden die alle auch nicht erfolgreich sein. Was also tun mit den ganzen Ideen? Wir haben eine Antwort darauf: auf das »Big Picture« fokussieren – mit Personal Branding.


Den Fokus setzen

Hinter Personal Branding steht der Mensch mit seiner Identität, seiner DNA sozusagen. Identität ist etwas, was tief in uns sitzt. Dementsprechend unantastbar ist sie. Personal Branding macht sich diese Tatsache zunutze, denn es baut auf der Identität auf. In Bezug auf all die vielen Ideen im Kopf muss man dann herausarbeiten, wofür das eigene Herz brennt. Denn genau das wird auch das Thema oder der Schwerpunkt sein, mit dem man dann auf den Markt gehen sollte.

Das Big Picture

Doch wie kommt man nun an dieses Thema, das tief in der DNA verankert ist? Wir arbeiten dazu mit einem Konstrukt, das im Aufbau einem Gebäude gleicht. Einem Haus. Was ist das wichtigste Element dieses Hauses? Viele Menschen fangen mit der Fassade an, also muss die wohl ziemlich wichtig sein. Aber das ist nur eine Hülle, und die kann noch so kunstvoll und elegant sein: Wenn dahinter nichts steht, was robust ist, kracht sie binnen kürzester Zeit wieder zusammen. Viel wichtiger in diesem Haus sind die Räume selbst. Und diese bestehen aus: Herkunft, Werte, Motivation, Zweck, Rolle und Wirkung. Diese zusammengenommen ergeben das Big Picture – das, wofür Ihr Herz brennt, was Sie jeden Morgen mit neuer Energie aufstehen lässt.

Wozu machen wir das? Warum ist das Wissen über all diese Themen und Punkte so wichtig? Ganz einfach. Ihnen wird bewusst, was Sie zukünftig wollen. Sie erkennen, ob bei diesen vielen Ideen eine dabei war, die schon in die richtige Richtung ging. Vielleicht stellen Sie auch fest, dass keine dieser Ideen die für Sie passende war. Was auch immer als Ergebnis herauskommt, wird Ihnen auf jeden Fall Klarheit bringen. Klarheit für die nächsten Schritte. Aber auch Klarheit darüber, was nicht nötig für die Umsetzung ist.

Und wenn Sie wissen wollen, wie das für Sie funktioniert, fragen Sie uns gerne!

zurück