Soul@Work Kongress 2014

werdewelt unterstützt den jährlichen Kongress zur Prävention psychischer Erkrankungen am Arbeitsplatz


Sucht, Burnout, Depression – Psychische Erkrankungen gehören inzwischen zu den häufigsten Ursachen für Fehltage von Mitarbeitern. Und sie sind Grund Nummer 1 für Frühverrentungen. Die Initiative „Stark wie Bambus“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, Vorstände, Führungskräfte, Personalleiter, Gesundheitsförderer sowie Werks- und Betriebsärzte bezüglich dieser Thematik aufzuklären und im Umgang mit diesem Phänomen zu schulen.

Der Soul@Work Kongress am 10. März 2014 im Kloster Eberbach beleuchtet das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven: aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft, aus dem Blickwinkel des Buddhismus, der katholischen Kirche, des Sports und der Philosophie.

Experten wie Pater Anselm Grün, Dr. Ulrich Ott, Walter Kohl, Prof. Dr. Lothar Seiwert, Martin Limbeck, Katharina Maehrlein, Dipl. Psychologin Susanne Alff-Petersen, und viele mehr zeigen erprobte Strategien aufzeigen, wie sich Mitarbeiter selbst schützen können. Sie referieren über präventive Maßnahmen, die Unternehmen und Führungskräfte umsetzen können und geben konkrete Handlungsleitfäden zum Umgang mit psychisch kranken Mitarbeitern und gesundheitsfördernde Maßnahmen für die Belegschaft an die Hand.

Die gesamten Marketingmaßnahmen für den Kongress wurden von der werdewelt Marketing & Kommunikation umgesetzt. Von Anzeigen über eine 90-seitige Kongress-Broschüre hin zu Flyern, Displays, Newsletter und vielem mehr. Auch werdewelt-Kunden, die auf dem Kongress vertreten sein werden – wie Prof. Dr. Lothar Seiwert, Rainer Biesinger und Stefan Lapenat, der kürzlich das WorkPerformance Institut gegründet hat, wurden in der Vorbereitung von uns unterstützt. Zudem wird werdewelt-Geschäftsführer und Marketing-Experte Benjamin Schulz an diesem Tag einen Vortrag zum Thema „Zwischenstopp Burnout – vom Pastorensohn zum Unternehmer“ halten.

Ziel des Kongresses ist es, kompakt und über den Tellerrand hinaus über Strategien, Tendenzen, Konzepte und innovative Ansätze zur Prävention von psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz zu informieren und BestPractice Beispiele vorzustellen. Die Verleihung des Soul@Work-Awards, eine kongressbegleitende Ausstellung und natürlich die Gelegenheit zum Austausch runden das Programm ab.

Soul@Work Award Die Auszeichnung bekommen Unternehmen und Personen für das gute Beispiel, das sie durch Maßnahmen zur Prävention von psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz geben. Die Auszeichnungen werden in fünf Kategorien vergeben. Wir freuen uns sehr, dass unter anderem werdewelt-Kunde Prof. Dr. Lothar Seiwert und das Tool WorkPerformance indicator (entwickelt vom WorkPerformance Institut in enger Zusammenarbeit mit werdewelt) einen Soul@Work Award erhalten werden.

zurück