Strategische Positionierung: So überleben Sie in Ihrem Markt

Von bedrohter Existenz zum Top-Unternehmen


Mit richtiger strategischer Positionierung vermeiden Unternehmer aus der Industrie- und Dienstleistungsbranche den existenziellen Abstieg und schaffen sich eine sichere Marktposition – Die Positionierungsexperten der Werbeagentur werdewelt bieten professionelle Hilfe für Ihr Geschäft. Warum scheitern Unternehmen? Diese Frage beschäftigt nicht nur Existenzgründer und Kleinunternehmer, sondern ebenso immer mehr Mittelständler aus Industrie und Dienstleistung. Die Antwort auf diese Frage sehen die Positionierungsexperten von der Werbeagentur werdewelt in Haiger in optimaler strategischer Positionierung.

Tatsache ist: Die Angebote werden immer vielfältiger, die Konkurrenz auf dem Markt immer härter. Fest steht auch: Die Kunden wissen nicht mehr, wo sie ihre Ware oder Dienstleistung einkaufen sollen, weil ihnen der Überblick fehlt. Oft ist die Enttäuschung groß, wenn das erworbene Produkt oder die georderte Leistung nicht das halten, was man sich versprochen hat.

„Jedes Unternehmen und jeder Dienstleistungsanbieter müssen sich im Klaren darüber sein, wer sie sind, was sie vertreten und wofür sie stehen. Nur dann können sie auch im Markt existieren“, so Positionierungsexperte Benjamin Schulz und Geschäftsführer von werdewelt. „Erfolgreiche Unternehmen haben es durchgezogen. Sie haben sich mit einer klaren Aussage in den Markt gebracht und vertreten ihr Angebot und das, wofür sie stehen – ihre Identität – nach innen und außen“. Wie wichtig das Thema Identität ist, weiß auch Coach Maya Burkhard aus Thun, Schweiz, zu berichten, die sich in ihren Coachings darauf ausrichtet: „Identität beinhaltet das Verständnis darüber, wer man zu sein glaubt. Und das wiederum bestimmt die Art und Weise, wie man sich in seinem Umfeld erlebt. Idealerweise ist man fähig, in nachhaltiger Weise, die beabsichtigten Ziele und die realen Ergebnisse in Einklang zu bringen – das ist das Maß seines Erfolges.“

Warum sich Unternehmen oft erst dann externe Unterstützung holen, wenn schon viel wertvolle Zeit und noch mehr Geld investiert worden ist, lässt sich wahrscheinlich mit der Überlegung erklären, dass Firmen sich unwohl bei dem Gedanken fühlen, Dritte könnten zu viel Einblick in ihr Geschäft gewinnen. „Natürlich bekommen wir Einblick in das, was unsere Kunden sein wollen. Und damit sie es auch sicher werden, machen wir unseren Job“, ergänzt Benjamin Schulz. „Konzentrieren Sie sich auf Ihr Kerngeschäft – wir tun das auch!“

zurück